Es ist Herbst. So richtig mit herbstlichem Nieselregen und Wind, aber auch mit bunten Blättern und Kerzenschein. Letzte Woche konnte ich nicht widerstehen und bin durch die an der Seite zusammengeschobenen Blätterhaufen geschlurft. Der Herbst lädt zu Spaziergängen ein, aber auch dazu, es sich zuhause jetzt richtig gemütlich zu machen. Dazu gehört aus meiner Sicht auch immer etwas Schönes zu essen. Für mich typisch herbstlich sind Nüsse, weswegen sie gerne in meine Gerichte wandern. Heute habe ich euch daher ein Rezept für herzhafte Crêpes mitgebracht, das mit nussigem Rucolapesto gefüllt ist. Da alle Zutaten aber problemlos den Rest des Jahres verfügbar sind, ist dieses Rezept aber eigentlich zeitlos.

Grundteig für herzhafte Crêpes
So unscheinbar fängt alles an. Mit einem Crêpes, der darauf wartet, mit etwas Leckerem gefüllt zu werden.

Herzhafte Crêpes als Hauptmahlzeit oder Snack für zwischendurch

Viele Leute mögen Rucola nicht – aber ich sage euch, einem selbstgemacahten Rucola-Pesto muss einfach jeder mal eine Chance geben. Etwas Käse und die Kombination mit Nüssen machen aus einer eher herben Salatzugabe ein würziges und cremiges Allround-Talent. Zudem ist es äußerst vielseitig einsetzbar ist und eine schöne würzige Komponente, z. B.  im Nudelsalat oder auf dem Flammkuchen. Ich habe damit kurzerhand einfach mal meine Crêpes gefüllt und fertig war ein tolles Abendbrot.

Ein Teig, viele Möglichkeiten

Um auch ein bisschen etwas Knuspriges in die Füllung zu bringen, habe ich noch ein paar kleine Walnussstückchen hineingelegt. Ein paar Tomatenscheiben für den fruchtig-frischen Geschmack runden das Ganze ab. Wahlweise passt dazu auch noch sehr gut Feta oder Ziegenkäse. Fertig ist ein schmackhafter Snack für den Abendbrotteller oder auf die Hand. Bon appétit!

Herbstlich inspiriert: Mein herzhafter Crêpes mit einer extra Portion Walnuss

Wie ihr merkt, wäre dieses Gericht ohne die gute, alte Walnuss nicht denkbar. Ich finde, sie passt hervorragend zu dem Rucola. Sie ist selbst intensiv genug im Geschmack, um aufzufallen. Trotzdem wirkt sie eher als Träger für den herberen Rucola und bildet eine Art Basis oder Ausgleich. Wer es noch würziger mag, kann im Pesto den Grana Padano auch durch einen Käse wie Gruyère ersetzen, das passt auch super. Und weil die Walnuss in meinem Essen so eine zentrale Rolle spielt, schicke ich mein Rezept gerne rüber zu Ina, die bei Ina Is(s)t das Blogevent HochgeNUSS ins Leben gerufen hat.

Das Rezept für herzhafte Crêpes mit Rucolapesto

Seid ihr neugierig, wie sich das Pesto in eurem Abendessen macht? Dann folgen hier das Rezept für das Pesto und die Anleitung zum Crêpes backen und befüllen.

Das Rezept ist auf 8 Stück ausgelegt, wenn ich also zwei Crêpes pro Person zugrunde lege, reichen die Angaben für 4 Portionen. Aber Achtung Suchtgefahrt, vielleicht lieber gleich mehr machen 😉

Drucken
Crèpes mit Rucolapesto, Walnüssen und Tomaten
Portionen: 8 Stück
Zutaten
Rucolapesto
  • 150 g Rucola
  • 3 EL Öl
  • 2 - 4 EL Nudelwasser oder Öl
  • 25 g Walnüsse
  • 50 g Sonnenblumenkerne
  • 70 g Grana Padano
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz, Pfeffer
Crêpes-Teig
  • 4 Eier
  • 500 ml Milch
  • 250 g Mehl
  • 50 g Butter flüssig
Füllung
  • 8 kleine Tomaten
  • 8 Walnüsse
Anleitungen
  1. Den Rucola waschen und gemeinsam mit geriebenen Grana Padano, Kernen und Nüssen, Knoblauchzehe sowie Grana Padano in ein hohes Gefäß geben. Salzen und pfeffern und etwas Öl hinzugeben. Pürieren und nach Bedarf noch etwas mehr Öl hinzufügen.

  2. Aus den Grundzutaten einen Crèpes-Teig zubereiten. Eier schaumig schlagen, abwechselnd Mehl und Milch hinzufügen, so dass ein homogener, recht flüssiger Teig entsteht. Die geschmolzene Butter am Ende langsam einfließen lassen. Außerdem Tomaten abwaschen und vierteln oder in Scheiben schneiden. Ein paar Walnüsse in kleine Stückchen hacken.

  3. Aus dem Teig Crêpes ausbacken. Jeweils nach dem Wenden mit Pesto bestreichen sowie mit Tomaten und Walnussstückchen belegen. Nach Bedarf weitere Füllung hinzugeben. Zusammenklappen und servieren.

 Ihr habt eher Lust auf süße Crêpes? Kein Problem, dann schaut gerne beim Rezept Crêpes mit Nutella und Bananen rein.

Merken

Schreibe einen Kommentar