Puh, ist es bei euch auch so heiß? Wahnsinn, so viel Sonne in Deutschland… heute will ich euch einen Foodanbieter mit mexikanischem Essen vorstellen. Bei den Temperaturen gibt’s das originale Feeling gleich gratis mit dazu 😉 Momentan ist in punkto Street Food Festivals in Karlsruhe und Umgebung aber gar nicht so viel los. Hier in der Gegend scheint es die schweigende Vereinbarung zu geben, dass solche Festivals im Frühjahr und im Sommer stattfinden. Daher habe ich einfach mal bei meinen Fotos vom letzten Jahr geschaut und möchte euch gerne auch meine bisherigen Streetfood-Erlebnisse noch vorstellen – heute den Chilitos Mexican Grill.

Grillen, hacken, mischen: Ein Beef Taco als Abschlusssnack

Zuallererst möchte ich vorschieben: Wenn ihr mexikanisch auf einem Streetfood-Festival essen wollt, dann hebt euch diese Station nicht bis zum Ende auf! Das haben wir nämlich auf der Streetfoodtour Rastatt 2017 vom 10. – 11.06.2017 gemacht. Da haben wir aber deutlich unterschätzt, wie reichhaltig so ein mexikanisches Essen ist. Schließlich ist es dann doch nicht nur Salat, sondern auch Kohlenhydrate, Fleisch und Soße. Weil es aber so gut roch und die Schlange lang war (bei nicht überfüllten Festivals immer ein gutes Zeichen), haben wir uns – obwohl wir eigentlich schon fast satt waren – noch beim Chilitos Mexican Grill angestellt.

Tacos beim Essensstand Chilitos Mexican Grill
Ihr werdet euch jetzt wundern… wo ist die Schlange? Tja, darauf habe ich eeeecht lange gewartet, damit ich dieses Foto ohne Menschen schnell knipsen kann 🙂

Live-Cooking beim Chilitos Mexican Grill

Noch bevor wir diesen Stand sahen, ist uns recht früh der würzige Duft von gebratenem Fleisch in die Nase gestiegen. Für die Streetfood-Stände ist es eigentlich immer etwas Positives, wenn die Gäste ihr Essen nicht nur sehen und schmecken können. Es ist immer toll, wenn sie es auch riechen können. Der Grill hat seinen Namen nicht von ungefähr, denn auf zwei heißen Grillplatten werden vor den Augen der wartenden hungrigen Mäuler zwei verschiedene Fleischsorten gegart.

Chilitos Mexican Streetfood in Rastatt
Salat & Co waren vorbereitet in Schalen, das Fleisch wurde auf einer riesigen Grillplatte gebraten und aufmerksamkeitswirksam zerhackt.

Und sie warteten auf ihr Essen…

Jedem Foodie geht es sicher so, dass er oder sie für richtig gutes Essen auch eine entsprechende Wartezeit in Kauf nimmt. Hier standen wir mindestens 15 Minuten an, immerhin war die erwähnte Schlange (die ihr auf dem ersten Bild nun mal nicht seht) schon etwas länger. Aber wenn die Aromen im Mund explodieren und man einfach hochwertiges Essen bzw. auf der Hand hat, ist man für ziemlich viel entschädigt. Das Zerkleinern der Fleischstücke hat auf jeden Fall Eventcharakter, das macht richtig viel Spaß. Der ganze Rauch, der dabei entsteht, war nicht immer ganz so lustig, ich kam mir dem Geruch nach danach ein bisschen selbst wie ein Beef Taco vor. Immerhin hatten wir so jedoch genug Zeit, uns zwischen den drei angeboteten Tacos und den Quesadillas zu entscheiden. Da wir zu zweit waren, dachte wir: Am besten, von jedem etwas. Wer selbst einen Blick in die Auswahl vom Chilitos Mexican Grill werfen möchte, kann sich auf ihrer Seite vorab entscheiden.

Unsere Wahl: Beef Taco und Quesadilla

Manchmal muss man es einfach auf den Punkt bringen: Geschmacklich haben wir uns mehr erwartet. Meine Quesadillas waren ok, ich habe jedoch bei der Bestellung gefragt, ob ich die Avocadosauce von der Karte dazu bekommen konnte. Das wurde innerhalb der zwei Minuten schon wieder vergessen und auf meine erneute Nachfrage habe ich dann eine andere Sauce bekommen. Die Zutaten vom Beef Taco selbst waren sehr gut. Allerdings war die Avocadosauce sehr, sehr dünn und wenig, das Essen hätte einfach ein bisschen mehr Würze und Sauce vertragen. Auch das Limettenviertel gab’s nur auf Nachfrage.

Aushang beim Chilitos Mexican Grill
Tacos sind zwar nicht riesig, aber das Preis-Leistungs-Verhältnis ist wirklich in Ordnung. Da kann man wenigstens mehrere Sachen probieren!

Mexikanisches Essen: ein Dauerbrenner

Nicht falsch verstehen, das Essen war gut. Aber für einen Streetfood-Stand sollten Authentizität und Qualität ganz oben stehen und da gehört z. B. einfach eine „richtige“ Guacamole oder Avocadostückchen dazu. Ich weiß auch nicht, ob Petersilie so stilecht ist 😉 Wenn das nach oben und das Stresslevel nach unten geschraubt wird, dann würde ich die Tacos und Quesadillas auf jeden Fall wieder auf meine Speisekarte setzen. Denn mexikanisches Essen ist und bleibt einfach frisch und lecker. Ich finde, auf dem Bild macht es zumindest schon mal ganz schön was her:

Streetfood Taco beim Streetfood Festvial Rastatt
Beef Taco beim Chilitos Mexican Grill

So schwelge ich bei diesem warmen Wetter also ein bisschen in Erinnerungen und freue mich auf das nächste Streetfood Festival in meiner Gegend. Wo seid ihr denn zur Zeit unterwegs?

Wer sehen möchte, ob ich auch schon bei dem ein oder anderen Stand oder Foodtruck war, kann in meine Liste der besuchten Anbieter schauen. In diesem Sinne: Euch noch einen schönen und genussvollen Sommer!

Schreibe einen Kommentar

Diese Webseite nutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen